Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Verwaltung online / Bekanntmachungen / VERKEHRSRECHTLICHE ANORDNUNG

VERKEHRSRECHTLICHE ANORDNUNG

 

 

Aufgrund der §§ 44 und 45 der Straßenverkehrsordnung (StVO) in Verbindung mit § 7 Straßenverkehrszuständigkeitsgesetz (StVZustG) in den jeweils gültigen Fassungen, wird folgende VERKEHRSRECHTLICHE ANORDNUNG erlassen:

 

In Eppelborn, Ortsteil Wiesbach wird für den Einfahrtsbereich der Landstuhlstraße ab den Anwesen „Hauptstraße 127 bzw. 129“ bis „Landstuhlstraße 4“) von der Hauptstraße kommend sowie für den Abschnitt der Landstuhlstraße Nr. 2 bzw. 5 bis Hauptstraße 125 bzw. 127 in Richtung Hauptstraße eine Einbahnstraßen-Regelung angeordnet. Die Zufahrten zur Landstuhlstraße von den Anwesen „Hauptstraße 125 bzw. 127“ bis zur „Landstuhlstraße Nr. 2 bzw. 5“ von der Hauptstraße kommend sowie von der „Landstuhlstraße 4 bis Hauptstraße 127 bzw. 129“ in Richtung Hauptstraße wird untersagt.

Ebenfalls wird ein linksseitiges Halteverbot entlang den Anwesen „Hauptstraße 127 bis zur Landstuhlstraße 2“ angeordnet.

 

Hierzu werden folgende Verkehrszeichen (VZ) angeordnet:

 

In der Landstuhlstraße ist bzw. sind

 

  1. an der Einmündung (Hauptstraße 127 und 129) jeweils das VZ 220-10 StVO (Einbahnstraße linksweisend) bzw. VZ 220-20 StVO (Einbahnstraße rechtsweisend) in Richtung „Landstuhlstraße“ aufzustellen,
  2. im Bereich der Anwesen Nr. 2 und Nr. 4 ist in Fahrtrichtung „Hauptstraße“ das VZ 267 StVO (Verbot der Einfahrt) aufzustellen,
  3. durch das VZ 125 StVO (Gegenverkehr) am Anwesen Nr. 4 auf den Gegenverkehr hinzuwiesen,
  4. ab den Anwesen Nr. 2 und 5 jeweils das VZ 220-10 StVO (Einbahnstraße linksweisend) bzw. VZ 220-20 StVO (Einbahnstraße rechtsweisend) in Richtung „Hauptstraße“ aufzustellen,
  5. im Bereich der Anwesen Nr. 2 und Nr. 4 ist von der „Hauptstraße“ kommend das VZ 267 StVO (Verbot der Einfahrt) aufzustellen,
  6. das Parken entlang den Anwesen „Hauptstraße 127 – Landstuhlstraße 2“ durch Aufstellen der VZ 283-21 StVO (Absolutes Halteverbot Anfang – Linksaufstellung) und VZ 283-11 StVO (Absolutes Halteverbot Ende – Linksaufstellung) zu untersagen.

 

Die Anordnung tritt mit der Aufstellung der Verkehrszeichen in Kraft.

 

 

Eppelborn, den 03.11.2017

Die Bürgermeisterin

 

 

 

Birgit Müller-Closset