Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Leben & Wohnen / Umwelt und Natur / Umweltsiegel

Eppelborner Umweltsiegel - das Förderprogramm für Ihr Unternehmen!

Umweltsiegel breitNie wurden Verbesserungen in der Betriebsführung mehr gefördert!

Eigentlich sollten nutzbringende und kostensparende Verbesserungen in Unternehmen ja gar keiner Anreize bedürfen, da jeder Unternehmer bestrebt ist, seinen Betrieb so wirtschaftlich wie möglich zu führen. Dennoch werden die bestehenden Angebote recht wenig genutzt, so dass inzwischen solche Optimierungen, die neben den Aspekten der Kosteneinsparung und Betriebssicherheit auch Umweltaspekte betreffen, von staatlicher Seite stark gefördert werden.

 

  • Wer fördert was?

Das saarländische Umweltministerium unterstützt Unternehmen mit bis zu 45,5 % der zuwendungsfähigen Kosten (u.a. auch betrieblicher Umwelt-Check und Verbesserung der innerbetrieblichen Organisation). Zusätzlich unterstützt die Gemeinde Eppelborn Sie mit weiteren 250,00 Euro im Rahmen des Förderprogramms „Eppelborner Umweltsiegel“.

Hier erhalten Sie die aktuellen Förderrichtlinien und Antragsformulare für das "Eppelborner Umweltsiegel" und das "Saarländische Umweltmanagement-Förderprogramm" (F) .

 

  • Rechnet es sich denn überhaupt mitzumachen?

 Es rechnet sich in jedem Fall, da der Nutzen die Kosten weit übersteigt:

      • Risiken minimieren: Sind Sie sicher, dass Sie alle Gefahrstellen im Ihrem Unternehmen kennen? Hatten Sie schon mal einen Betriebsunfall? Kennen Sie alle für Ihren Betrieb relevanten Umweltgesetze? Die Betriebsprüfung mit einem Experten hilft Ihnen, Gefahren zu erkennen und zu entschärfen.
      • Kosten reduzieren: Sie haben hohe Kosten im Bereich Ver- und Entsorgung? Sie zahlen hohe Versicherungsprämien? In den meisten Betrieben wird aus Unwissenheit hier viel bares Geld verschenkt.
      • Abläufe optimieren: Haben Sie Zweifel darüber, ob die Arbeitsläufe optimal organisiert sind? Wollten Sie in diesem Bereich schon immer mal einen Experten zu Rate ziehen? Schon kleine Verbesserungen in den betrieblichen Abläufen erzielen optimierte Ergebnisse.
      • Fördergelder kassieren: Zu all den vorgenannten Vorteilen erhalten Sie vom Staat noch eine satte Förderprämie von bis zu 45,5 % der zuwendungsfähigen Kosten über das "Saarländische Umweltmanangement-Förderprogramm".

 

  • Wer wird alles gefördert?

Die Fördergelder im Rahmen des "Eppelborner Umweltsiegels" können alle Unternehmen erhalten, egal, ob Handel, Handwerk, Dienstleister oder industrielle Betriebe, die in der Gemeinde Eppelborn ansässig sind und am Umweltpakt Saar teilnehmen. Beispiele: Apotheken, Bäckereien, Baugewerbe, Friseure, Gastronomie, Kfz-Werkstätten, Heizung-Klima-Sanitär-Betriebe, Kreditinstitute, Malerbetriebe, Metallverarbeitende Betriebe, Metzgereien, Schreinereien, Versicherungen, usw.

 

  • Wann kann man das "Eppelborner Umweltsiegel" bekommen?

Die Voraussetzungen zur Förderung wurden mit der Erneuerung der Förderrrichtlinien an die Teilnahmebedingungen für den Umweltpakt Saar (F) geknüpft. Das heißt, mindestens eine der folgenden freiwilligen Leistungen, die über die gesetzlichen Verpflichtungen hinausgeht, muss nachweislich erbracht werden:

        • Teilnahme am EMAS-System
        • Einführung/Weiterführung eines Umweltmanagementsystems nach ISO 14001
        • Durchführung einer dokumentierten Umweltprüfung mit Bestandsaufnahme der Umweltsituation, Schwachstellenanalyse und Verbesserungsvorschlägen
        • Reduzierung des Einsatzes besonders gefährlicher Stoffe durch die freiwillige Einführung von Ersatzstoffen
        • vorbildliche Ausgestaltung des Firmengeländes, des Firmengebäudes oder auch des Firmenumfeldes nach ökologischen Gesichtspunkten
        • erhebliche Förderung von Natur- und Umweltprojekten durch Zeitspenden oder finanzielle Unterstützung bzw. Sachspenden beispielsweise im Rahmen des Projektes Saarland 2
        • wesentlicher freiwilliger Beitrag zum integrierten Umweltschutz und zur Ressourcenschonung
        • wesentlicher freiwilliger Beitrag zur Durchsetzung des Kreislaufwirtschaftsprinzips, zur Verbesserung des Immissionsschutzes, des Gewässerschutzes, des Naturschutzes und zum Schutz des Bodens
        • Beiträge zum Klimaschutz, insbesondere wesentlicher freiwilliger Beitrag zum Einsatz nachwachsender Rohstoffe, zur Nutzung regionaler Ressourcen, zur Energieeinsparung, insbesondere der Kraft Wärme Kopplung und zur Nutzung erneuerbarer Energien
        • wesentlicher freiwilliger Beitrag zu umweltgerechter Mobilität, z.B. Einführen des Jobtickets
        • wesentlicher Beitrag zum Umweltschutz durch Herstellen innovativer Umwelttechnik, -technologie oder anderer innovativer Umweltprodukte sowie Anbieten entsprechender Dienstleistungen

 

      • Wer hat denn schon das Eppelborner Umweltsiegel?

    Folgende Eppelborner Unternehmen haben am "Umweltsiegel" oder auch sogar an EMAS erfolgreich teilgenommen:

    •   Auto Ganster (F)

    •   Dörr & Scholl Gebäudereinigung GmbH (F)

    •   Manfred Eisenhauer Stukkateurmeisterbetrieb GmbH

    •   Ingenieurbüro Leibfried (F)

    •   Wasserversorgung Ostsaar WVO GmbH (F)

     

        • Wo gibt es Informationen und Beratung?

      •   Saar-Lor-Lux Umweltzentrum GmbH (F) des saarländischen Handwerks,
           Dr. Stephan Hirsch (Tel. 0681- 5809-209; E-Mail)

      •   Gemeindeverwaltung Eppelborn, Rathaus, Fachgebiet Umwelt- und Naturschutz (E-Mail),
           Zimmer 210 und 211, Tel. 06881-969-257 und -258

      •   Informationen zum "Saarländischen Umweltmanagement-Förderprogramm" (F)

      •   Informationen zu EMAS (F)

      Umweltpakt

       

      Übrigens: als Eppelborner Unternehmerin und Unternehmer qualifizieren Sie sich mit der Teilnahme am Umweltpakt Saar (F) automatisch für das „Eppelborner Umweltsiegel“!