Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2015 / 05-kw / Ein warmer Regen für Eppelborn

Ein warmer Regen für Eppelborn

Umweltminister Reinhold Jost überreichte am 28. Januar einen Scheck über 490.000 € für den Feldwegebau in Eppelborn

Hintergrund: In den Außenbereichen der Gemarkungen Bubach-Calmesweiler, Eppelborn, Macherbach und Teilen von Habach wurde im Rahmen des Naturschutzprojektes „Illrenaturierung“ ein beschleunigtes Zusammenlegungsverfahren, kurz BZ-Verfahren, durchgeführt. Im Rahmen des Verfahrens wurde ein Ausbauplan für Feld- und Anwandwege erarbeitet, der seit 2008 schrittweise baulich umgesetzt wird. 80 % der anfallenden Kosten werden dabei aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes", GAK, gezahlt. Die Gemeinde selbst deckt 20 % der anfallenden Kosten bzw. erbringt diese durch Leistungen des Baubetriebshofs.

Mitte letzten Jahres teilte das ausführende Landesamt für Vermessung, Geodaten und Landentwicklung mit, dass zusätzliche GAK-Mittel zur Verfügung stehen, so dass für Folgejahre geplante Maßnahmen, deren Umsetzung bereits genehmigt war, vorgezogen werden könnten. Zur Realisierung hat die Gemeinde Eppelborn im Nachtragshaushalt 2014 zusätzlich zu bereits veranschlagten Mitteln 97.900 € bereitgestellt. Damit können Maßnahmen für insgesamt 612.500 € umgesetzt werden, freut sich Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset. Ein Dutzend Feldwege in den Gemarkungen Bubach-Calmesweiler, Eppelborn und Habach werden in den kommenden Monaten instandgesetzt.

Die Ertüchtigung der Feldwege dient dabei nicht nur der besseren Andienung der landwirtschaftlichen Grundstücke, sie verbessert auch die örtliche Infrastruktur, beispielsweise durch die Nutzung als Rad- und Wanderwege. Der Verwaltungschefin ist ein Punkt besonders wichtig, die Wertschöpfung für die Region. Die öffentlich ausgeschriebenen Arbeiten im Feldwegebau kommen unmittelbar der saarländischen Bauwirtschaft zugute. Die 2014 vergebenen Arbeiten wurden von einem Eppelborner Unternehmen durchgeführt. Der Auftrag für die aktuell ausgeschriebenen Arbeiten ging an ein Unternehmen aus Losheim.  

Feldweg1  Feldweg3