Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2016 / 08-kw / Eppelborner Bürger Hans Georg Wagner für sein herausragendes ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet

Eppelborner Bürger Hans Georg Wagner für sein herausragendes ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet

 

Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer hat Hans Georg Wagner, 77, Diplomingenieur aus Eppelborn, am Sonntag in der Festhalle der Staatskanzlei das Große Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht. Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ist die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl verleiht. Es wird für besondere Leistungen im politischen, wirtschaftlichen, kulturellen, geistigen oder ehrenamtlichen  Bereich verliehen.

Die Ministerpräsidentin umreißt Hans Georg Wagners Engagement wie folgt: „Er setzt sich seit Jahren für Architekten, Ingenieure, die Baukultur und die Bauwirtschaft ein – sowohl auf nationaler als auch auf europäischer Ebene. Darüber hinaus berät er die Bundesregierung bei der Stadtentwicklungspolitik und setzt sich für seniorengerechtes Bauen ein. Ich freue mich sehr, dass sein unermüdliches Engagement durch die hohe Auszeichnung mit dem Großen Bundesverdienstkreuz gewürdigt wird.“ Für Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer handelt es sich bei der Verleihung  des Großen Verdienstkreuzes des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland um eine Premiere, denn die Landeschefin hatte noch nie die Ehre, eine solch hohe Auszeichnung zu verleihen.

Hans Georg Wagner ist seit 1957 Mitglied der SPD. Er setzte sich außerdem mehr als 30 Jahre in den kommunalen Gremien der Gemeinde Eppelborn für die Bürgerinnen und Bürger seiner Heimatgemeinde ein. Von 1975 bis 1991 war er Mitglied des saarländischen Landtages. Als stellvertretender Vorsitzender im SPD-Landesverband Saar fungierte er ab 1990 ebenso. Die Position des Parlamentarischen Geschäftsführers der SPD-Fraktion im Bundestag hatte er von 1975-1990 inne. Von 2002 bis 2005 war er Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung.

Hans Georg Wagner ist zudem  ehrenamtlicher Präsident im Arbeiter-Samariter-Bund. Überregional ist er seit 1981 ehrenamtlich für den Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V. (BDB) tätig. Während dieser Zeit hat er nachhaltige Impulse für die Zukunft von Architekten und Ingenieuren, der Baukultur sowie der Bauwirtschaft gesetzt.

2011 ist Wagner vom damaligen Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Dr. Peter Ramsauer, zum ehrenamtlichen Mitglied des Kuratoriums „Nationale Stadtentwicklungspolitik“ ernannt worden. In dieser Funktion berät er die Bundesregierung bei der Ausrichtung der Stadtentwicklungspolitik und hat sich für die Förderung des sozialen und bezahlbaren Wohnungsbaus stark gemacht. Er setzt sich außerdem für den seniorengerechten Umbau von Wohnungen und die altersgerechte Gestaltung von Gemeinden ein. Wagner engagiert sich auch auf europäischer Ebene: Er ist Mitglied im Mérite Européen Deutschland e.V. (gemeinnützige Stiftung zur Wahrung des europäischen Einigungsgedankens) und Mitglied des Europaverbandes der Selbstständigen e.V.

Das Große Bundesverdienstkreuz ist nicht Wagners erste Auszeichnung: Er ist bereits Träger des Saarländischen Verdienstordens, des Verdienstkreuzes 1. Klasse und des silbernen Verdienstordens des Mérite Européen. Außerdem hat ihm die Gemeinde Eppelborn für sein außergewöhnliches Engagement die Bartholomäus-Koßmann-Medaille verliehen. Bürgermeisterin Birgit Müller-Clossets Anerkennung gilt dem unermüdlichen und äußerst vielfältigen Engagement Hans Georg Wagners. Sein Einsatz für Eppelborn, für das Saarland und auf Bundesebene ist beispielhaft.