Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2016 / 15-kw / 10-jähriges Jubiläum der Gesangsgruppe Eppelinos

10-jähriges Jubiläum der Gesangsgruppe Eppelinos

 

Die allseits beliebte Gesangsgruppe Eppelinos kann in diesem Jahr auf zehn erfolgreiche Jahre zurückblicken. Um dieses freudige Ereignis gebührend zu feiern, hatten die Eppelinos für den 10. April zu einem bunten Jubiläumskonzert ins Gasthaus Bohlen nach Calmesweiler eingeladen.

Die Formation hatte ein vielfältiges Potpourri an Liedern mitgebracht. Michael Bonner, Helmut Kreutzer, Helmut Meyer, Erwin Stein, Karl Heinz Scholtes und Manfred Klos sorgten für hervorragende Stimmung im Saal. Als Moderator führte Manfred Klos gekonnt durch den Abend. Neben Volksliedern, wie etwa den bekannten Stücken „Die Gedanken sind frei“, und „Nehmt Abschied Brüder“, sowie dem Bergsteigerlied „Gipfelstürmer“ hatten die Eppelinos auch mehrere Seemannslieder im Gepäck. Das auf Hamburger Platt vorgetragene „De Hamborger Veermaster“ kam beispielsweise bei den Zuhörern sehr gut an. Das neue Lied „Der Mond steht über der Savanne“ stellte die Eppelborner Lokalband ebenso vor. Internationale Lieder aus den USA, Frankreich, Italien und Argentinien hatten die Sänger ebenfalls mitgebracht. Zum in unserem schönen Bundesland besonders beliebten „Mir laewe gaere an der Saar“ packten alle die Taschentücher aus. Das Lied wurde zu einer Melodie aus dem Mittelalter komponiert und stammt aus der Feder von Manfred Gabler, einem Mitglied der Dirminger Band RASTLOS. Die musikalischen Darbietungen stießen auf sehr positive Resonanz bei den etwa 120 Zuhörern.

Mehrere in der Gemeinde beliebte Künstler waren der Einladung der Eppelinos gefolgt und so wurde ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten. Tanja Meyer und Manfred Klos hatten als Radiomoderatorin einer Wunschsendung und Hörer die Lacher auf ihrer Seite. Tanja Meyer verkörperte die Moderatorin Ruth Mönch und Manfred Klos schlüpfte in die Rollen mehrerer Hörer. Dabei bewies Letzterer besonderes Talent als Stimmenimitator. Hildegard Krass und Elfriede „Friedchen“ Bethscheider sorgten mit einem Sketch für gute Laune.  „Es Friedche“ ist bereits wegen ihrer Auftritte während der Faschingszeit Vielen ein Begriff. Die Eppelborner Prinzengarde, trainiert von Alessa Hesedenz, zeigte ihre sportlichen Qualitäten und stellte unter Beweis, dass Gardetanz nicht nur ein der fünften Jahreszeit ein Highlight ist. Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset übergab an die Eppelinos eine Spende, genauso wie Ortsvorsteher Berthold Schmitt. Die Eppelinos sind nicht nur als Sänger eine unschlagbare Gruppe. Der Erlös ihrer Konzerte kam bereits der inklusiven Gruppe Regenbogen, dem Demenz-Betreuungsangebot Café Vergissmeinnicht des DRK-Eppelborn und der Eppelborner Tafelrunde zugute. Dieses uneigennützige Engagement macht die Eppelinos, wie Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset hervorhob, zu „positiven, sozialen Botschaftern Eppelborns“. Die Verwaltung ist stolz darauf, dass es in unserer Gemeinde so viele Menschen gibt, die im Alltag mitmenschlich handeln.