Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2016 / 17-kw / Die Bürgermeisterin informiert: Global Denken - Lokal Handeln: Eppelborn auf dem Weg zur Fairtrade Town - Fairtrade Stadt

Die Bürgermeisterin informiert:

Global Denken - Lokal Handeln

Eppelborn auf dem Weg zur Fairtrade Town - Fairtrade Stadt

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

bei der Herstellung von Gütern, insbesondere in den Entwicklungsländern, herrschen teilweise unmenschliche Bedingungen. Erzeuger und Kleinbauern werden vielfach ausgebeutet; es herrscht oftmals Kinderarbeit. Jeder von uns kann durch sein Kaufverhalten einen Beitrag gegen diese negative Entwicklung leisten, indem er sich für Produkte mit Fairtrade-Siegel entscheidet.

Eine Projektgruppe mit engagierten Bürgern und Kommunalpolitikern hat sich auf den Weg gemacht, damit Eppelborn eine „Fairtrade Town“ wird. Die Mitglieder dieser Gruppe machen sich stark für den fairen Handel in unserer Gemeinde. Mit der Entscheidung für fair gehandelte Produkte fördert der Verbraucher soziale und umweltschonende Herstellungs- und Handelsstrukturen und gerechtere Produktionsbedingungen in den Entwicklungsländern. Die Erzeuger, vielfach Kleinbauern und Kooperativen, bekommen für ihre Produkte einen Preis, mit dem sie ihre Produktions- und Lebenshaltungskosten decken und ihre Existenz sichern können. Eine interessante Informationsveranstaltung der Orts- und Kreisgruppe der Grünen fand letzte Woche zu diesem Thema im big Eppel mit der Projektleiterin der Fairtrade Initiative Saarbrücken, Fleurance Laroppe, statt. Sie brachte den interessierten Zuhörer/innen nicht nur faire Informationen mit, sondern auch faire Produkte zur Verkostung.

Ich werde Sie über dieses wichtige Thema auf dem Laufenden halten.

Noch ein Hinweis zum Thema Ansiedlung  von ALDI in der Ortsmitte (Pennymarkt): Hier finden wir es bedauerlich, dass dieses interessante Projekt zur Belebung der Ortsmitte wegen der überhöhten Preisforderung eines Immobilieninhabers auf der Kippe  steht. In einem Sanierungsgebiet sind übermäßig erhöhte Preise rechtlich nicht zulässig. Eppelborn ist nicht Frankfurt oder Berlin.

Auch hier ist Fairness angesagt.

Dem Spitzenspiel der Handballer am Sonntagabend in der Hellberghalle wünsche ich viel Fairplay.

Allen jungen Menschen aus unserer Gemeinde, die am Wochenende zur Konfirmation gehen, wünsche ich alles Gute und ganz viel Glück und Segen für die Zukunft.

Ihnen allen wünsche ich ein sonniges Wochenende.

 

Ihre Bürgermeisterin

Birgit Müller-Closset