Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2016 / 26-kw / 50 Jahre Kreisrosenschau im Landkreis Neunkirchen

50 Jahre Kreisrosenschau im Landkreis Neunkirchen

 

Zur Veranstaltung „50 Jahre Kreisrosenschau“  hatte der Verband für Gartenbau und Landschaftspflege, Kreisverband Neunkirchen, um seine neue Vorsitzende Birgit Müller-Closset, ins Umwelt- und Freizeitzentrum Finkenrech eingeladen. Zahlreiche Ehrengäste feierten den freudigen Anlass mit. Als Schirmherren fungierten der Landrat des Landkreises Neunkirchen, Sören Meng, und der Sparkassenvorstand, Dr. Sascha Ahnert. Auch der Minister für Umwelt- und Verbraucherschutz, Reinhold Jost, lies es sich nicht nehmen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Unter anderen waren der Leiter der Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen, Christian Rau, die Ehrenvorsitzenden des Verbandes für Gartenbau und Landschaftspflege, Wolfgang Meiser und Edgar Kuhn, die Rosenkönigin des Landkreises Neunkirchen, Aline Schmolzer, die Botschafterin der Rose der Deutschen Rosengesellschaft, Hanne Stauch, sowie die Geschäftsführerin des Verbandes der Gartenbauvereine, Monika Lambert-Debong, gerne gekommen. Viele politische Ehrengäste von Bundes-, Regional-, und kommunaler Ebene zeigten sich ebenso von der blühenden Vielfalt begeistert.

Vier Rosenvereine aus dem Landkreis stellten in der Orangerie wunderschöne Rosensorten aus. Für ihr Wirken wurden sie besonders geehrt: Gartenfreunde Illingen e.V. (Wolfgang Meiser), die Rosen- und Blumenfreunde Stennweiler (Kurt Baltes), die Rosenfreunde Wemmetsweiler (Günter Schweitzer) und die Garten- und Rosenfreunde Welschbach (Wolfgang Groß). Wolfgang Meiser hatte in mühevoller Arbeit eine informative Bildergalerie über fünf Jahrzehnte Rosenschau zusammengetragen und präsentiert. Harro Willhelm, Fernsehgärtner und Ehrenpräsident des Landesverbandes Gartenbau im Saarland, beantwortete gerne die Fragen der Besucher/Innen. Die Konditorei Café Resch präsentierte den begeisterten Gästen Rosentrüffel und Rosenschokolade mit kandierten Rosenblättern und echtem Rosenlikör. So wurde gezeigt, wie vielfältig man Rosen auch im kulinarischen Bereich verwenden kann. Die Kulturaner aus Dirmingen hatten dagegen Deftiges wie Rostwurst und Flammkuchen im Gepäck. Das Mellika Acoustic Duo sorgte mit schönen und nachdenklichen Liedern für die thematisch passende musikalische Umrahmung der Kreisrosenschau. Wie die Vorsitzende des Verbandes für Gartenbau und Landschaftspflege, Kreisverband Neunkirchen, Birgit Müller-Closset, hervorhob, kann sich der Landkreis Neunkirchen seit 1985 mit Stolz erster und einziger Rosenkreis Deutschlands nennen. Man wünsche sich eine noch höhere Wertschätzung von Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit, so die Vorsitzende. Gemeinsam solle der Rosenkreis erhalten und erfolgreich in die Zukunft geführt werden.

Zeitgleich zur Kreisrosenschau wurden die „Klingenden Gärten“ ausgerichtet. Sieben Bands verwöhnten die zahlreichen Besucher in der blühenden Kulisse Finkenrechs mit musikalischen Leckerbissen.