Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2016 / 37-kw / Die Jugendwehr der Gemeinde Eppelborn meisterte die Jahresabschlussübung 2016 mit Bravour

Die Jugendwehr der Gemeinde Eppelborn meisterte die Jahresabschlussübung 2016 mit Bravour

Für die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr ist die Jahresabschlussübung ein ganz besonderes Highlight im Jahr. Gemeinsam dürfen sie dann wie die Großen mit Blaulicht und Martinshorn anrücken und zeigen, was sie in den zahlreichen Übungsstunden gelernt haben.
Veranstaltungsort für die gemeinsame Übung war in diesem Jahr der Ortsteil Humes. Im Bereich der Pfarrkirche wurde ein Brand angenommen, der von den Jugendlichen gelöscht werden musste. Schnell wurden die Schläuche ausgerollt und die Wasserversorgung aus Hydranten aufgebaut. Es dauerte nicht lange, bis "Wasser marsch" gegeben wurde und das Wasser aus den Rohren spritzte.
Auf dem Schulhof der Montessorischule hatten die Jugendlichen ebenfalls einen Brand zu bekämpfen. Außerdem mussten dort zwei Propangasflaschen gekühlt werden. Und vor dem Schulgebäude galt es, eine Person unter einem Fahrzeug zu befreien. Bei dieser technischen Hilfeleistung musste das Fahrzeug mit Hölzern unterbaut und dann mit pneumatischen Hebekissen angehoben werden.
Alle Aufgaben meisterten die Jungen und Mädchen unter den Augen von zahlreichen Eltern und Ehrengästen mit Bravour. Bürgermeisterin und Chefin der Wehr Birgit Müller-Closset, die sich die einzelnen Stationen zusammen mit den Ortsvorstehern und Fraktionsvorsitzenden des Gemeinderates interessiert anschaute, fand dann auch viele lobende Worte für den Feuerwehrnachwuchs. Die Leistung der Jugendfeuerwehr ist einfach klasse dank der engagierten Jugendarbeit der Jugendbetreuer der einzelnen Löschbezirke. Die Jugendlichen werden optimal auf ihren späteren Einsatz in der Erwachsenenwehr vorbereitet.  Auch Wehrführer Klaus Theis lobte das großartige Engagement der jungen Feuerwehrleute. Gemeindejugendbetreuer Ralf Schmitt lud zum Abschluss alle zu einer Stärkung ins Gerätehaus in Humes ein.
Einen herzlichen Dank an dieser Stelle an die Gemeindejugendfeuerwehrbeauftragten Ralf Schmitt und Eva-Maria Hermann, die alles bestens organisiert hatten und an den Löschbezirk Humes mit seinem Löschbezirksführer Thomas Bastuck für die gute Vorbereitung.

Jugendfeuerwehr_Hoffmann_IMG_2481 (Large).jpg

 

Jugendfeuerwehr_Hoffmann_ IMG(2) (Large).jpg

Jugendfeuerwehr_Hoffmann_IMG_2423 (Large).jpg

Jugendfeuerwehr_Rechtenwald_IMG_6669 (Large).jpg

Jugendfeuerwehr_Hoffmann_ IMG(2) (Large).jpg

Jugendfeuerwehr_Rechtenwald_IMG_6723 (Large).jpg

Jugendfeuerwehr_Rechtenwald_IMG2 (Large).jpg

Jugendfeuerwehr_Gemeinde_ (Large).jpg

Jugendfeuerwehr_Gemeinde_IMG_9031 (Large).jpg

Jugendfeuerwehr_Gemeinde_IMG_9022 (Large).jpg

Jugendfeuerwehr_Gemeinde_IMG_9035 (Large).jpg

Jugendfeuerwehr_Gemeinde_IMG_9056 (Large).jpg

Jugendfeuerwehr_Gemeinde_IMG_9064 (Large).jpg

Jugendfeuerwehr_Gemeinde_IMG_9074 (Large).jpg