Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2016 / 44-kw / Karl-Heinz Rau aus Eppelborn wurde für sein soziales Engagement geehrt

Karl-Heinz Rau aus Eppelborn wurde für sein soziales Engagement geehrt

 

Aus der Hand von Sozialstaatssekretär Stephan Kolling erhielt Karl-Heinz Rau aus Eppelborn die Sozialmedaille des Saarlandes. Mit der Sozialmedaille werden Saarländer und Saarländerinnen ausgezeichnet, die sich im sozialen Bereich große Verdienste erworben und sich auf besondere Art und Weise engagiert haben.

Karl-Heinz Rau erhielt die Sozialmedaille unter anderem für sein großes Engagement bei der Eppelborner Tafelrunde. Dort sorgt er jeden Mittwoch dafür, dass bedürftige Menschen kostenlose Lebensmittel erhalten. Für den Zukauf von Produkten, die nicht gespendet werden, sammelt er jährlich 25.000 € ein.

Auch der Vorsitz der Rübenstücker Straußbuben, den Rau seit über 30 Jahren inne hat sowie das Engagement bei der Eppelborner Feuerwehr seit über 30 Jahren, spiegeln den ehrenamtlichen Einsatz wider, den er für Traditionen und soziale Belange zeigt. In diesem Jahr organisiert Karl-Heinz Rau wieder mit den Rübenstücker Straußbuben die Martini-Kirmes am verkaufsoffenen Sontag, dem 6. November, in Eppelborn u.a. mit einem Hammelumzug, dem Küren des Straußenpärchens 2016 sowie Musik und Tanz im bigEppel.

„Herr Rau hat sich in unserer Mitte mehr als verdient gemacht und ich freue mich sehr, ihnen die Sozialmedaille überreichen zu dürfen“, so Kolling bei der Verleihung. Lob und Dankesworte richtete auch Landrat Sören Meng an den Geehrten. „Sein Engagement ist ein Zeichen für Menschlichkeit und eine Bereicherung für unser Gemeinwesen im Landkreis Neunkirchen. Er ist ein Vorbild.“

Auch Ortsvorsteher und Erster Beigeordneter Berthold Schmitt dankte Karl-Heinz Rau für sein besonderes soziales Engagement, das über den Ortsteil Eppelborn hinausgeht und mit dem er schon vielen in Not geratenen Menschen geholfen hat.

Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset würdigt die Verdienste des Geehrten um die Menschen in der Gemeinde Eppelborn. Karl-Heinz Rau ist jemand, der soziale Missstände sieht und sie nicht so einfach hinnimmt. Er handelt, einem inneren Drang folgend, entschlossen und selbstlos, diese zu beseitigen oder zumindest zu lindern. Menschlichkeit und Mitgefühl haben für ihn hohe Priorität. Dafür und für sein ehrenamtliches Engagement dankt ihm die Verwaltungschefin im Namen der ganzen Gemeinde Eppelborn.