Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2016 / 49-Kw / Die Bürgermeisterin informiert: Sonntag, 8. Januar 2017, ab 17.00 Uhr, big Eppel Neujahrsempfang der Gemeinde Eppelborn Feuriger Auftakt ins Neue Jahr mit den Magic Artists

Die Bürgermeisterin informiert:

Sonntag, 8. Januar 2017, ab 17.00 Uhr, big Eppel

Neujahrsempfang der Gemeinde Eppelborn

Feuriger Auftakt ins Neue Jahr mit den Magic Artists

 

Am Sonntag, 8. Januar 2017, findet der Neujahrsempfang der Gemeinde Eppelborn statt, in dessen Mittelpunkt die Ehrungen der Teilnehmer der Aktion Stadtradeln, die Eppelborner Tafelrunde, das Flüchtlingsnetzwerk und weitere Personen, die sich für  ihre Mitmenschen eingesetzt haben, stehen. Einlass ist  ab 16.30 Uhr. Zu diesem Empfang lade ich Sie und Ihre Familie herzlich ein. Wir freuen uns auf jede Besucherin und jeden Besucher. Auch Kinder sind herzlich willkommen zum Neujahrsempfang. Die Theke wird bewirtet von der Jugendabteilung des Turnvereins Eppelborn.

 

Erleben Sie neben Kultur, Musik und guten Gesprächen einen wahrhaft feurigen Start in das Neue Jahr mit den Magic Artists. Diese außergewöhnliche Gruppe wird Sie mit ihrer Show begeistern und vor Spannung  erstarren lassen. Die Show besteht aus den Elementen Dance, Akrobatik, Gesang, Menschenpyramiden, Jonglage, Artistik, Rope Skipping, Schwarzlicht, Feuer und Zauberei und ist in dieser Kombination einzigartig in Europa. Frontfrau Katja und ihre neun Jungs werden Sie in eine eigene Welt entführen - in die Welt der Magic Artists.

 

Beim Stadtradeln haben wir saarlandweit am Besten abgeschnitten. Unsere größte und erfolgreichste Gruppe war das Team des Radfahrverein Schwalbe Eppelborn, das sich an diesem Abend auf der Bühne präsentieren wird. Neben diesen sportlichen Ehrungen stehen soziale und integrative Aspekte im Mittelpunkt der weiteren Ehrungen des Neujahrsempfangs. Die Eppelborner Tafel ist  ein soziales Vorzeigeprojekt in unserer Gemeinde. Der Zunahme von Armut in der Gemeinde Eppelborn, steht eine zunehmende Solidarisierung von Menschen gegenüber. Ein sehr positives Beispiel hierfür ist unsere Eppelborner Tafel mit 40 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Diese großartigen Menschen, die unglaublich engagiert für unsere Bedürftigen eher im Stillen arbeiten, werden an diesem Abend öffentlich geehrt.

Eine weiteres Beispiel großer menschlicher Solidarität ist unser Netzwerk  Flüchtlingshilfe, in dem sich Menschen mit unterschiedlichsten Fähigkeiten zusammengeschlossen haben, um unseren Flüchtlingen bei der Bewältigung des schwierigen Alltags in einer für sie fremden Welt zu helfen. Die Gemeinde Eppelborn möchte diesen engagierten Bürgern öffentlich danken. 

 

In einer von Krisen geprägten Zeit sind es gerade diese eher stillen, unsichtbaren Menschen, die uns durch ihr großes privates Engagement Hoffnung machen, die einfach die Hand reichen und Hilfestellung leisten gegenüber schutzsuchenden Menschen in unserer Gemeinde.

Eppelborn ist eine offene und solidarische Gesellschaft und das sollte uns allen Mut machen.

 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen schönen und besinnlichen 3. Advent.

 

Ihre Bürgermeisterin

Birgit Müller-Closset