Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2016 / kw-51 / Hunderttausend Friedenslichter: Benefizkonzert der Heroldsingers berührt alle Zuhörer

Hunderttausend Friedenslichter: Benefizkonzert der Heroldsingers berührt alle Zuhörer

 

Die Heroldsingers, das Aushängeschild des Habacher Karnevalsvereins, hatten zum 10. Dezember zu ihrem bereits traditionellen Benefizkonzert ins Bürgerhaus Habach eingeladen. Ortsvorsteher Peter Dörr freute sich darüber, dass so viele Zuhörer gekommen waren. Hans Jürgen Johann (Hennes) Manfred Gabler (Mac) und Julia Stein unterstützten gemäß dem Motto des Konzertes „Heroldsingers und Freunde“ die 7-köpfige Gesangsformation. Ottmar Kühn führte redegewandt durch den Abend. Julia Stein, die Tochter des Mitglieds der Heroldsingers, Gerhard Stein, sorgte mit ihrer glockenklaren Stimme für Gänsehautstimmung. Sie sang das Kinderlied „Aba Heidschi …“ und den Klassiker von Heintje „Mamatschi schenk mir ein Pferdchen“. Gemeinsam mit ihrem Vater begeisterte sie im Duett mit der gefühlvollen Interpretation von „Es werde Licht“ des bekannten Sängers Udo Jürgens. Die Heroldsingers brachten unter anderen das bekannte englische Weihnachtslied „A Chistmas Carol“ und „Wenn Soldaten weinen“, ein ergreifendes Friedenslied, auf die Bühne.  „Von guten Mächten wunderbar geborgen“, „White Christmas“ sowie das „Ave Maria“ berührten die Seele der Menschen. Das irische Lied „The Fields of Athenry“ wurde von Manfred „Mac“ Gabler ins Deutsche übertragen. Von einem Iren verfasst, handelt das Werk von Stolz und der Sehnsucht nach der Heimat.

Die Kinder der musikalischen Früherziehungsgruppe um ihre Leiterin Simone Maas kamen mit vielen Friedenlichtern in den Saal. Zusammen sorgten sie für Gänsehautmomente, als sie 100.000 Friedenslichter sangen. Damit sandten sie die Friedensbotschaft von Habach in die Welt aus. Ein zweites vorweihnachtliches Lied „Winterwald“ begleiteten die jungen Sänger mit ihren Rasseln. Seinen Abschluss fand das Konzert mit dem spanischen Weihnachtslied „Feliz Navidad“. Die Zuhörer waren jedoch so berührt und ergriffen von der gemeinsamen Leistung aller Akteure, dass sie Zugabe forderten. Bei „Stille Nacht, heilige Nacht“ sangen alle im Chor mit. Manche waren zu Tränen gerührt. Sehr lang andauernder Applaus war der verdiente Lohn der Musiker. Die Heroldsingers wurden tatkräftig vom Habacher Karnevalsverein, der Freiwilligen Feuerwehr, Löschbezirk Habach, dem Haus Hubwald, sowie der Gemeinde Eppelborn unterstützt.

Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset zeigte sich begeistert von der Gabe der Musiker und Kinder, eine emotionale Brücke zu den Zuschauern zu bauen. Sie freut sich gemeinsam mit den Verantwortlichen, dass über 3000 Euro an diesem besinnlichen Abend eingenommen wurden. Mit dem Erlös der Veranstaltung werden Menschen in der Gemeinde Eppelborn unterstützt, die in eine Notlage geraten sind. Herzlichen Dank an alle, die diese stolze Summe ermöglicht haben. Das Konzert stieß auf solch positive Resonanz, dass es unbedingt im nächsten Jahr wiederholt werden muss.