Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2017 / KW 16 / Gelebte Inklusion im Haus Hubwald: Zirkus Zapp Zarap lädt ein ins Zirkuszelt

Gelebte Inklusion im Haus Hubwald: Zirkus Zapp Zarap lädt ein ins Zirkuszelt

 

Das Haus Hubwald um die Einrichtungsleiter Ulrich Kaiser und Marianne Diwersy bietet Menschen mit einem Handicap ein Zuhause. Vom 10. bis 15. April übten einige Bewohner mit Unterstützung pädagogischer Zirkusfachleute und geschulter Mitarbeiter der Einrichtung tolle Zirkusnummern ein. Im Rahmen der Projektwoche mit dem Mitmachzirkus Zapp Zarap waren alle hoch motiviert. Am Samstag waren dann alle Interessierten zur großen Zirkusvorstellung gekommen. Ob Akrobatik, Jonglage, Seiltanz, Fakirkünste oder Zauberei: Jeder der 19 Teilnehmer des Zirkusworkshops brachte seine individuellen Fähigkeiten kreativ ein. Beispielsweise unterhielten eine Show mit fluoreszierenden Tüchern, eine lustige Gruppe mit Clowns und verschiedene Artistennummern bestens. Die passende musikalische Untermalung sorgte für spannende Zirkusatmosphäre.

Es waren so viele Zuschauer, darunter auch zahlreiche Kinder, gekommen, dass das Zelt ausverkauft war. Für das leibliche Wohl war auch gesorgt worden. Alle hatten sehr viel Spaß an diesem Nachmittag und ließen die Widrigkeiten des Alltags hinter sich. In gemeinsamer Anstrengung hatten alle Beteiligten ein unvergessliches Projekt erfolgreich auf die Beine gestellt. Die investierte Arbeit hat sich mehr als gelohnt, zog Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset ein positives Fazit. Sie zeigte sich begeistert von der künstlerischen Leistung der Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses Hubwald. Die Zuschauer machten enthusiastisch mit. Inklusion bedeutet auch, dass alle Menschen einen wertvollen Beitrag zum kulturellen Leben in der Gemeinde Eppelborn leisten. Dieses Zirkusprojekt hat eindrucksvoll gezeigt, dass jeder Mensch kreativ sein kann.