Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2018 / KW 18 / Wiesbacher Volleyballer legen noch ZWEI TITEL drauf

Wiesbacher Volleyballer legen noch ZWEI TITEL drauf

Nach der Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Oberliga für die erste Damenmannschaft sowie der Vizemeisterschaft der ersten Herrenmannschaft konnten beide Teams der Wiesbacher Volleyballer Ende April beim Finalturnier des Landespokals nochmal weitere Titel drauflegen.

Für den Landespokal sind alle saarländischen Teams der regionalen Spielklassen (bis Verbandsliga) spielberechtigt. Über die laufende Saison 2017/18 werden die einzelnen Runden des Landespokals ausgespielt und in einem abschließenden Finalturnier (Halbfinals und Finale) der Landespokalsieger ermittelt. In diesem Jahr konnten sich jeweils die ersten Mannschaften im Damen- und Herrenbereich für dieses Turnier qualifizieren und zugleich als Ausrichter in der heimische Wiesbachhalle präsentieren.

Um 10:30 Uhr war der Beginn zu den ersten beiden Halbfinals. Das erste Herrenhalbfinale fand zeitgleich in der Wiesbachhalle zwischen dem TV Wiesbach (VL) und dem TV Lockweiler (LL) statt. Hier konnten sich die Wiesbacher Jungs mit einem 3:0 behaupten und sich den Einzug in das Finale sichern. Im zweiten Halbfinale der Damen trafen die Wiesbacher Verbandsligameister auf die DJK Saarbrücken-Rastpfuhl (VL). Auch sie konnten sich mit einem klaren Spiel den Einzug in das Finale sichern. Bei den Herren konnte sich im zweiten Halbfinale der Verbandsligameister TV Saarwellingen gegen die SVK Blieskastel-Zweibrücken (VL) durchsetzen. Damit hatten sich beide Wiesbacher Teams für das Finale qualifiziert, mit dem großen Ziel, beide Pokale in Wiesbach zu lassen.

Das Damenfinale gegen den TV Rehlingen begann recht deutlich. Dies konnte klar mit 25:9 gewonnen werden. Im zweiten Satz machten es die Rehlinger Mädels den Wiesbacher Volleyballerinnen dann doch um einiges schwerer und das Finale nahm an Spannung zu. Am Ende konnten sie trotzdem den Satz hartumkämpft mit 27:25 in Wiesbacher Hand lassen. Im dritten Satz ließen die Damen dann nichts mehr anbrennen und zeigten, warum sie verdient auch Meister in der Verbandsliga geworden sind. Sie gewannen den dritten und entscheidenden Satz mit 25:17 und konnten zu ihrem ersten Landespokalerfolg aufjubeln.

Im Finale der Herren kam es nun zum erneuten Spiel gegen den Meister aus Saarwellingen. Dass dies ein enges Ding werden wird, war allen klar, die die Spiele in der vergangenen Saison begleitet haben. Auch die Schlusstabelle, die mit gleicher Anzahl an Siegen (14 von 16) 2 Punkte unterschied durch 5-Satz Spiele (2:1) mit Platz zwei für Wiesbach, zeigt wie knapp die Meisterschaft entschieden wurde. Hier wollte der TV Wiesbach nicht noch einmal auf dem 2. Platz enden und gab von Beginn an alles was dieses junge Team aufs Feld bringen kann. Der erste Satz spiegelte auch gleich genau das. Gleich zu Beginn legten unsere Jungs richtig los und zogen dem TV Saarwellingen davon, die aber gegen Ende des ersten Satzes immer weiter aufholten und sogar noch den Satz mit 26:24 gewinnen konnten. In Satz 2 und 3 ließen sich die Wiesbacher dann den erspielten Vorsprung nicht wieder abholen und konnten diesen mit 25:17 und 25:21 für sich entscheiden und mit 2:1 Sätzen in Führung gehen. Im vierten Satz ging es dann hin und her zum besseren Ende für Saarwellingen (21:25). Nun ging es in den entscheidenden fünften Satz, der vor Spannung die vielen Fans in der vollen Wiesbachhalle komplett unter Anspannung hielt. Am Ende konnten die Wiesbacher Volleyballer endlich jubeln und feiern, denn sie konnten mit 15:12 und somit 3:2 in 110min das Finale für sich entscheiden und das gesetzte Saisonziel realisieren. Wahnsinns Spiel, Wahnsinns Team- und Kampfgeist!

Durch diese beiden Erfolge ist die Saison nun jedoch immer noch nicht vorbei, denn dadurch hat sich der TV Wiesbach für den „größeren“ Saarlandpokal qualifizieren können, bei dem nun auch die überregional spielenden Vereine hinzukommen. Die Volleyballabteilung des TV Wiesbach kann mit drei Meistertiteln, einer Vizemeisterschaft und dem zweifachen Erfolg im Landespokal die erfolgreichste Saison in der Vereinsgeschichte feiern. Auch Bürgermeisterin Birgit Müller-Clooset gratuliert den Wiesbacher Volleyballern zu ihren besonderen, sportlichen Erfolgen.