Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2018 / KW 29 / Erneut großer Erfolg des Mittelpunktlaufes und Sportfestes in Habach

Erneut großer Erfolg des Mittelpunktlaufes und Sportfestes in Habach

Um den geometrischen Mittelpunkt des Saarlandes aufzusuchen, gibt es zwei Möglichkeiten, man nimmt eine Karte und ermittelt deren Schwerpunkt oder viel praktischer, man begibt sich selbst dorthin.
Immer wieder steigender Beliebtheit erfreut sich daher der Mittelpunktlauf in Habach, am geometrischen Mittelpunkt des Saarlandes. Im Rahmen des Sportfestes des Sportvereins Habach fand am Freitag der 11. Saarland-Mittelpunktlauf statt. Im dritten Jahr schon begaben sich über 500 Starter auf die 5000 Meter Strecke durch den Habacher Wald und die Ortsmitte der oberen Habach. Angefeuert durch zahlreiche Zuschauer, die Sambagruppe des Haus Hubwald gaben die Läufer bei sengender Hitze alles. Erfrischung gab es durch Getränke und Wasserduschen am Rand der Strecke. Nach wenig mehr als 16 Minuten kamen von 304 gestarteten Männer bereits Sammy Schu vom Team Großwaldtrinker ins Ziel am Habacher Sportlerheim, dicht gefolgt von Philipp Stief (Peko GmbH 1) und Christopher Klesen (Thekenkenianer). Schnellste Läuferin war Laura Fries vom Team Thekenkenianer, vor Rieke De Mayer (Sommerbiathlon Team 1) und Sandra Fuchs (TV Ottweiler Frauen 1). In diesem Jahr gab es wieder zahlreiche Firmenmannschaften, wie beispielsweise das Ingenieurbüro Peko, Krämer IT, das Architekturbüro Kühn, Café Resch, die Autogalerie Saar und auch die Rothenbergschule Dirmingen. Aber auch Vereine und Organisationen wie die Feuerwehr Wiesbach, der Vorstand der IGBCE Illtal, der Mainz Fanclub Eppelborn, der TV Humes, die SG Dirmingen-Berschweiler, der SV Habach selbst sowie die Tennisfreunde Habach zeigten hervorragende läuferische Leistungen. Von 15 bis 80 Jahren waren Läufer aller Altersgruppen aus dem ganzen Saarland am Start.
Samstags zeigten die Nachwuchsläufer beim 4. Kinderlauf „Kinder im Mittelpunkt, Kinder helfen laufend!“ (ohne Zeitmessung), dass sie sich hinter den erwachsenen und jugendlichen Sportlern nicht zu verstecken brauchen. Als Belohnung winkten eine persönliche Urkunde und eine Menge Spaß. Die erlaufene Spende ist für die Rothenbergschule bestimmt und wird voraussichtlich im September vom Sportverein Habach übergeben. Schirmherr des Kinderlaufs war Jörg Rothenbusch, Fa. AROP.
Am Sonntag kam es im Rahmen des Habacher Sportfestes zu packenden Freundschaftsbegegnungen zwischen dem SV Habach (Verbandsliga) und dem FV Eppelborn I (Saarlandliga), Spielergebnis: 0:3 für den FVE, sowie am Montag zwischen dem FC Hertha Wiesbach I (Oberliga) und der SG Marpingen/Urexweiler (Verbandsliga), Spielergebnis: 0:1 für die SG, auf dem Habacher Rasenplatz.
Der Sportverein Habach dankt allen Unterstützern, der Sparte Mittelpunktslauf, dem Haus Hubwald für die Sambaunterstützung und die Getränke an der Lauftstrecke, der Feuerwehr Habach und Wiesbach, dem Tennisverein für die Zurverfügungstellung der Duschen für die Frauen, dem DRK Habach und Wiesbach sowie die ärztliche Versorgung durch Christina Krämer und Dr. Susanne Tinnes. Ein besonderer Dank geht laut Stefan Metzinger vom SV Habach auch an die Gemeinde Eppelborn, die die durch den Starkregen stark beschädigten Wege kurzfristig wieder „super“ hergestellt hat.
Besondere Ehrengäste des sportlichen Events waren der Erste Beigeordnete Berthold Schmitt in Vertretung für die Bürgermeisterin, sein Habacher Ortsvorsteherkollege Peter Dörr, der den Startschuss zum Mittelpunktlauf abgab sowie der Fraktionsvorsitzende der SPD, Peter Stein, und der Landtagsabgeordnete Alwin Theobald.

Fotos: Steven Mohr
Foto Kinderlauf: Peter Stein