Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2018 / KW 41 / Gewerbeamt Eppelborn warnt vor „Datenschutzauskunft-Zentrale“

Gewerbeamt Eppelborn warnt vor „Datenschutzauskunft-Zentrale“


Zahlreiche Unternehmen und Vereine erhalten aktuell „amtlich wirkende Anschreiben“ einer „Datenschutzauskunft-Zentrale“ mit Sitz in Oranienburg.

Die Formulare verleiten aufgrund der Aufmachung dazu, den beigefügten Vordruck zu ergänzen und zu unterschreiben, wobei durch die Nennung von Fristen eine „besondere Dringlichkeit“ suggeriert wird.


Im Falle einer Rücksendung wird jedoch über eine Laufzeit von drei Jahren ein Vertrag geschlossen, bei dem jährlich ein Beitrag in Höhe von 498,00 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer, also insgesamt 592,62 Euro fällig wird.

Das Gewerbeamt Eppelborn und die IHK Saarland raten daher dringend zu folgender Vorgehensweise:

Wer ein solches Angebot erhält, sollte den Inhalt dieser Schreiben genau prüfen und auf keinen Fall unterschrieben zurücksenden. Gleiches gilt für Schreiben, mit denen eigene Daten für Verzeichnisse bestätigt oder aktualisiert werden sollen. Augenblicklich werden offenbar wieder Gewerbetreibende und Vereine bundesweit von einer „Datenschutzauskunftszentrale“ mit Sitz in Oranienburg entsprechend angeschrieben.

Bei bereits erfolgter Unterschriftsleistung und Rücksendung empfiehlt es sich, eine bereits erfolgte Überweisung zu stornieren. Ist dies nicht mehr möglich (spätestens nach zwei Wochen), kann der Vertrag per Einschreiben angefochten werden.

Laut IHK Saarland sollte auch vorsorglich eine Kündigung des eingegangenen Vertrages ausgesprochen werden. Zugleich sollte die Firma unter Fristsetzung aufgefordert werden, den geleisteten Beitrag wieder zurück zu erstatten.

Die IHK Saarland und die Handwerkskammer des Saarlandes wurden durch die Gemeinde Eppelborn bereits über diese neue „Masche“ informiert und die IHK Saarland hat hierauf den „Deutschen Schutzverband gegen Wirtschaftskriminalität e.V.“ eingeschaltet. Daher nochmals der Rat: Unterschreiben Sie keine solchen amtlich wirkenden Schreiben und senden Sie diese auch nicht zurück.

Ansprechpartnerin bei der IHK Saarland ist Frau Assessorin Kim Pleines unter der Telefonnummer 0681- 9520640.