Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2018 / KW 44 / Derminga Kerb mit dem Kerwe Lissje

Derminga Kerb mit dem Kerwe Lissje

Damit in Dirmingen „Kerb“ gefeiert werden kann, muss, wie es die Tradition verlangt, zuerst ed „Kerwe-Lissje“ und de „Kerwe-Hannes“ aufgeweckt werden. Eine „Kerb“ ohne ed „Lissje“ und de „Hannes“ ist keine „Kerb“, heißt es in Dirmingen. Darum darf sich niemand wundern, wenn sich an einem kühlen Herbsttag eine große Schar Kirmesbegeisterter vor „Kläse“-Keller versammelt, um mit viel Getöse, Jubelbschreien und Musik ed Kerwe-Paar aus seinem fast schon ein Jahr dauernden Tiefschlaf zu erwecken. Auch diesmal waren ihre Bemühungen von Erfolg und so entstiegen schließlich Philipp Feld und Jana Klein als diesjähriges Kerwe-Paar dem Kläse-Keller. Das frisch erweckte Paar zog mitsamt Ortsvorsteher Manfred Klein und seinen Gästen, den „Musketieren“ vom Kulturverein sowie zahlreichen Dirmingern in einem Festumzug zur Kirmesfeier in den Brühl-Park.

Nach den flotten Kerwereden des Kerwe-Paares, von Ortsvorsteher Manfred Klein und Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset sowie dem obligatorischen Fassanstich durch den evangelischen Pfarrer Hans Harro Eder durften die Kinder endlich ihre „Happy Hour“ zu vergünstigten Fahrpreisen und alle Gäste eine schöne Dorfkirmes genießen.

Begonnen hatte der erste Kirmestag schon gegen Mittag mit einem Kirchweih-Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Dirmingen und dem anschließenden Kirchweih-Cafe im evangelischen Gemeindehaus Dirmingen. Sonntags feierte der SV Dirmingen die Kirmes mit einem zünftigen Oktoberfest und einem „Kerwespiel“ im Belkerstadion. Der Kerwe-Montag startete mit einem „Kerwe-Frühstück“ im Feuerwehrgerätehaus in Dirmingen und Frühschoppen in allen Dirminger Gaststätten und auch am „Kläse Keller“. Abends gab es Live-Musik im Gasthaus „Schuhhannesse“ und Tanz im Gasthaus „Destille“ sowie buntes Kirmestreiben in allen Gaststätten in Dirmingen. Die mittlerweile 272. „Dirminga Kerb“ wurde in diesem Jahr wieder von zahlreichen Kirmesbesucherinnen und -besuchern gefeiert. Sie ist laut Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset die traditionsreichste Kirmes im Illtal.

Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset und Ortsvorsteher Manfred Klein danken allen Mitwirkenden für die Durchführung und regelmäßige Wiedererweckung dieser alten Kirmestradition in Dirmingen.
44_Dirminger Kerb B1 (Medium).jpg

44_Dirminger Kerb B2.jpg

44_Dirminger Kerb B3 (Medium).jpg

44_Dirminger Kerb B4 (Medium).jpg

44_Dirminger Kerb B5 (Medium).jpg

44_Dirminger Kerb B6 (Medium).jpg

44_Dirminger Kerb B7 (Medium).jpg

44_Dirminger Kerb B8 (Medium).jpg

44_Dirminger Kerb B9 (Medium).jpg

44_Dirminger Kerb B10 (Medium).jpg

Fotos: Gemeinde Eppelborn