Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2019 / KW 02 / Ausblick auf das Jahr 2019

Die Bürgermeisterin informiert

Ausblick auf das Jahr 2019

Gemeinsam Verantwortung tragen für heute und morgen

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

unsere Gemeinde hat sich der Nachhaltigkeitsstrategie der in der Agenda 2030 festgehaltenen Entwicklungsziele verpflichtet. Insgesamt tun dies neun saarländische Kommunen. Nachhaltigkeit ist sicherlich ein langer, nicht immer einfacher Weg, doch es lohnt sich ihn zu gehen. Ich darf Ihnen heute drei wichtige Ziele vorstellen.

Keine Armut - Kein Hunger: Auch bei uns in der Gemeinde gibt es eine zunehmende Anzahl von Familien, Kindern, älteren Menschen, die arm sind. Was tun wir dagegen? Die Eppelborner Tafel versorgt seit fast 10 Jahren mit vielen ehrenamtlichen Helfern/innen bedürftige Menschen. Wir haben ein engagiertes Flüchtlingsnetzwerk, das sich um Armutsbekämpfung kümmert. So erhielt das Projekt Leben – hayat der Wiesbacher kfd Gruppe den saarländischen Willkommenspreis 2018 für ihre engagierte Arbeit zur Unterstützung von benachteiligten Menschen. Das Gleiche tun unsere Sozialverbände, unsere Kirchen. Und viele unter Ihnen. Unsere
(Sport-)Vereine integrieren benachteiligte junge Menschen in ihre Vereinsarbeit. Nachhaltigkeit beinhaltet aber auch regionale Wertschöpfung, regionale Lebensmittel. So vermarktet der Wackenberger Hof in Wiesbach nachhaltige regionale Produkte und vermittelt Wissen über ökologische Landwirtschaft. Solche Initiativen sind zukünftig noch stärker zu fördern.

Gesundheit und Wohlergehen: Wir verfügen über eine gute Ärztestruktur und haben ausgezeichnete präventiv arbeitende Sportvereine, die gute Angebote für alle Generationen haben. Ich bin in Kontakt mit weiteren (Fach-)Ärzten, die sich in unserer Gemeinde gerne ansiedeln würden. Sport ist absolut wichtig für unsere Gesundheit und unsere Daseinsvorsorge. Die tolle Veranstaltung in der Hellberghalle mit 320 Grundschulkindern „Wir im Verein mit dir“, zeigte deutlich die hohe Leistungsstärke unserer sporttreibenden Vereine.

Hochwertige Bildung - Von den Enkeln bis zu den Großeltern: Bildung ist ein Menschenrecht. Als Kommune fördern wir Eltern und Kinder durch schulische Förderprojekte und Freizeitprogramme. Mehr als zwei Millionen Euro investieren wir in den Bereichen Schulen, Kitas, Betreuungseinrichtungen, unseren Sport- und Mehrzweckhallen, dank guter Investitionsprogramme des Bundes. Wir wollen Chancengleichheit für alle Kinder, Bildung gegen Kinderarmut. Unabhängig von sozialer Herkunft sollten alle Kinder befähigt werden, selbstbestimmt zu leben. Der Digitalpakt des Bundes wird dazu beitragen, die digitale Infrastruktur unserer Schulen entscheidend zu verbessern. Auch im hohen Alter selbstbestimmt leben und teilhaben können - wir alle sollten dies unterstützen, etwa durch kulturelle und soziale Angebote unserer Vereine und Organisationen.

Umweltbildung spielt in unserer Gemeinde eine große Rolle und wird von der Gemeinde gefördert. Die Grundschule Wiesbach-Dirmingen ist jetzt die 1. Naturpark-Grundschule im Landkreis Neunkirchen. Die Grundschule Eppelborn-Bubach wird folgen. In Kürze wird unser kommunaler Kindergarten Pusteblume in Dirmingen der 1. Naturpark-Kindergarten im Saarland sein. Die kleinen Entdecker sind wichtige Botschafter unserer Heimat, sie werden Gewässerproben aus Bächen entnehmen, den Wald erforschen usw. Sie lernen Verantwortung für die Umwelt zu übernehmen.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.

 

Ihre Bürgermeisterin

Birgit Müller-Closset