Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2019 / KW 27 / 44. Nachbarschaftsfest der Rothenbergschule

44. Nachbarschaftsfest der Rothenbergschule

Gemeinsam mit der Kolpingfamilie Dirmingen eröffnete der neue Leiter der Förderschule der Lebenshilfe Neunkirchen für geistig behinderte Schüler und Schülerinnen, Sascha Mechenbier, in diesem Jahr das 44. Nachbarschaftsfest.
Bei hoch sommerlichen Temperaturen fanden sich bis zum Spätnachmittag viele Besucher ein und gaben dem traditionellen Rothenbergfest einen würdigen Rahmen. Bereits zum Frühschoppen spielte der Fanfarenzug der Kolpingfamilie Humes auf. Die Truppe um den Leiter Volker Conrad zählt schon seit vielen Jahrzehnten zum festen Bestandteil dieses lebendigen Familienfestes. Auch in diesem Jahr war die Strahlkraft des WIR und Miteinander unübersehbar.
Wie immer hatte Hans-Peter Hoffmann, Vorsitzender der Kolpingfamilie, einen Spendenscheck in Höhe des Erlöses des Vorjahres dabei. Heuer waren es 1.500,- €, die die Förderschule für wichtige schulische Projekte dringend benötigt. Neben der Kinder- Jugendtruppe der Schule trugen die Tanzmäuse des Kolping Karnvalsvereins zur Programmgestaltung bei.
Vom überaus reichlichen Essens- und Trinkangebot machten die Gäste regen Gebrauch.
Unter den Gästen weilte auch Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset. Ein herzlicher Willkommensgruß ging auch an den Geschäftsführer der Lebenshilfe Neunkirchen, Thomas Latz, sowie an den Ehrenvorsitzenden der Lebenshilfe Neunkirchen, Norbert Puhl.

27_NachbarschaftsfestRothenbergschuleDi_Bild1.jpg

27_NachbarschaftsfestRothenbergschuleDi_Bild2.jpg

27_NachbarschaftsfestRothenbergschuleDi_Bild3.jpg