Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2020 / KW 12 / Soforthilfe für Kleinunternehmer und Soloselbstständige beschlossen!

Soforthilfe für Kleinunternehmer und Soloselbstständige beschlossen!

Nach dem Ministerratsbeschluss vom Dienstag, 24. März, stellt die Saarländische Landesregierung ab sofort 30 Millionen Krisengeld zur Verfügung!
Je nach Unternehmen gibt es zwischen 3.000 bis 10.000 Euro ohne Rückzahlung (für Unternehmen von 0 bis 10 Mitarbeitern)
So kommen Sie an die Soforthilfe:
1.    Antrag, Richtlinien und FAQs  downloaden unter www.corona.wirtschaft.de
2.    Antrag auf Soforthilfe ausfüllen und fotografieren
3.    Antrag oder Bild senden an soforthilfe@wirtschaft.saarland.de
Bitte lesen Sie vor dem Einreichen Ihres Antrages die FAQs sowie die Richtlinien zur Gewährung der Soforthilfe aufmerksam durch!

Hier eine Liste der wichtigsten Fragen und Antworten:

Kredit aufnehmen?
Frage: Muss ich erst einen Kredit aufnehmen, um Soforthilfe zu bekommen?
Antwort: Nein, niemand ist gezwungen, einen Kredit aufzunehmen! Ein Gespräch bei der Bank kann aber klären, ob bei bereits bestehenden Darlehen erleichtert werden kann durch Stundung von Zinsen oder vorübergehende Tilgungsaussetzung. Gibt es eine solche Möglichkeit nicht, muss definitiv kein neuer Kredit beantragt werden. Es genügt, wenn das in der Antragsmail kurz beschrieben ist, eine Kopie der Mail an die Bank oder eine Bestätigung über den negativen Ausgang des Bankengesprächs beiliegt. Einfach an die Mail dranhängen oder im Text erläutern.

Steuerstundung?
Frage: Wenn ich erst Steuerstundungen beantrage, dauert das nicht ewig?
Antwort: Nein, kurze Mail oder Telefonanruf an das Finanzamt genügt.
Frage: Was ist, wenn Steuerstundung auf mich nicht zutrifft?
Antwort: In der Mail zum Antrag kurz erklären, warum der Antrag auf Steuerstundung beim Finanzamt nicht gestellt werden kann. Das genügt völlig.

Kurzarbeit?
Frage: Ich kann doch nicht abwarten, bis ein Antrag auf Kurzarbeit bearbeitet wurde?
Antwort: Auch das ist nicht nötig, es genügt, einen Antrag gestellt zu haben.
Frage: Auf mich trifft Kurzarbeit nicht zu – was muss ich tun?
Antwort: In der Mail zum Antrag kurz erklären, warum kein Antrag auf Kurzarbeit gestellt werden kann. Das genügt völlig.

Unterlagen?
Frage: Welche Unterlagen muss ich einreichen?
Antworten: Den ausgefüllten, unterschriebenen Antrag, sowie Ihre Gewerbeanmeldung – sofern es sich überhaupt um ein anmeldepflichtiges Gewerbe handelt. Ansonsten keine Unterlagen oder komplizierten Nachweise.