Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2020 / KW 21 / Gleich drei Gemeindestraßen saniert

Gleich drei Gemeindestraßen saniert

Mit einem besonderen Verfahren konnten in den vergangenen Tagen mehrere Straßen in der Gemeinde Eppelborn von der Firma VSI GmbH Kaiserslautern saniert werden. Gleich mehrere Vorteile, erläuterte Peter Lutz vom Bauamt, hat das hier angewandte, „Dünnschichtasphaltverfahren“. Die Maßnahmen können in einem sehr kurzen Zeitraum durchgeführt werden, was nur kurzfristige Einschränkungen im Straßenverkehr bedeutet, die Kosten sind überschaubar und der Nutzen der Maßnahme ist groß. „Die beiden kürzlich sanierten Straßen in Humes und die Sandbergstraße in Wiesbach waren in einem baulich sehr schlechten Zustand. Mir war es ein großes Anliegen, hier recht schnell Abhilfe zu schaffen und die Straßen so herzurichten, dass sie gefahrenlos befahren werden können und für die kommenden Jahre ertüchtigt sind“, erklärte Bürgermeister Andreas Feld bei einer Begehung in Humes am Montagmorgen. Zusammen mit Ortsvorsteher Karl Barrois überzeugte sich der Verwaltungschef von dem guten Ergebnis der beiden Baumaßnahmen im Bereich „Steinackerstraße“ und „Zum Hirtenbrunnen“.
Ebenso wie die Sandbergstraße in Wiesbach wiesen die beiden Straßen in Humes deutliche Netzrisse auf, die nicht mehr mit einfachen Instandhaltungsarbeiten zu sanieren waren. So entschied man sich für das Dünnschichtasphaltverfahren. Hierbei wird die Fahrbahn mit einem ein bis zwei Zentimeter dicken Bitumensplitt-Gemisch überzogen, die wie ein Schutz vor weiteren Schädigungen wirkt. „Durch diese Maßnahmen konnten wir einer weiteren Schädigung der Asphaltdecke entgegenwirken. So kann eine aufwändige Komplettsanierung um einige Jahre nach hinten verschoben werden“, erläuterte Lutz. Auf insgesamt rund 3.300 m2 Fläche wurden rund 62.000 Euro in die Sanierung der Straßen in den beiden Gemeindebezirken investiert. Die Mittel kommen aus dem Nachtragshaushalt 2019.

Ebenfalls gerade in der Sanierung befindet sich die St. Martin Straße in Bubach-Calmesweiler.

Humes:
-  Zum Hirtenbrunnen (1.500 m2): 26.377,78 €
-  Steinackerstraße (850 m2): 14.952,05 €

Wiesbach:
- Sandbergstraße (950 m2): 15.717,53 €

Dirmingen:
- Humeser Straße (100 m2): 4.800 €