Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2020 / KW 26 / Bürgermeister Andreas Feld besuchte das H1 - Landheim Wiesbach

Bürgermeister Andreas Feld besuchte das H1 - Landheim Wiesbach

Vor gut drei Jahren haben Michael Krämer sowie Anke und Manfred Komenda das mehr als 100 Jahre alte Gebäude in Wiesbach käuflich erworben. Das ehemalige Landheim, das das Ortsbild seit mehr als einem Jahrhundert prägt und viele Jahre lang Erholungsort für Mütter und Kinder war, nimmt immer weiter Gestalt an.
Mit dem Umbau und der Modernisierung des „Neubaus“ ist bereits Anfang vergangenen Jahres wieder Leben in die Hauptstraße 1 eingezogen. Die Trainingszeiten in der Turnhalle sind begehrt. Längst sind die Baufortschritte am Altbau nun von der Straße aus zu sehen. Für Bürgermeister Feld war es daher nach gut einem halben Jahr seit seinem letzten Besuch ein dringendes Anliegen, sich vor Ort vom aktuellen Baufortschritt zu überzeugen.
„Ich bin begeistert, was sich hier alles getan hat. Michael Krämer und Familie Komenda haben mit ihren Ideen, ihrem Tatendrang und den vielen Helfern im Hintergrund dem Landheim einen Weg in die Zukunft geebnet“, erklärte Feld. Die Wohnungen sind alle vermietet, die Arztpraxis wird im Herbst eröffnen. Dank des überaus ambitionierten Zeitplanes sowie der engagierten Mitarbeiter kann der Erstbezug durch die Arztpraxis Dr. Susanne Tinnes bereits zum 1. Oktober erfolgen,  wie Michael Krämer vor Ort  erklärte. Besonders freut sich Bürgermeister Feld, dass es gelungen ist, eine Arztpraxis im Landheim in Wiesbach zu integrieren.  „Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels ist es sehr wichtig, dass die medizinische Versorgung in den Gemeinden gerade im ländlichen Raum gesichert ist. Das ist mit dieser Ansiedlung im Ambiente des Landheim-Komplexes hervorragend gelungen“, sagte Feld.

Sanierung des „H 1 Landheim Wiesbach“ macht große Fortschritte

Seit gut drei Jahren sanieren und gestalten Michael Krämer sowie Anke und Manfred Komenda das ehemalige Mutter-Kind-Kurheim am Ortseingang von Wiesbach. Dank Kreativität, Engagement und Fleiß ist es den Investoren gelungen, einem alten, ortsprägenden Gebäude in unserer Gemeinde neues Leben einzuhauchen. Im Neubau ist Leben in die modernen Wohnungen zurückgekehrt, der Sportbetrieb läuft, im Oktober wird mit Dr. Susanne Tinnes eine Ärztin die medizinische Versorgung in Wiesbach und Eppelborn für die Zukunft unserer Gemeinde sichern. Sie zieht in den wunderschönen, komplett sanierten Altbaubereich.  Ich bin froh, dass hier aus 100 Jahren Geschichte mit vielen Erinnerungen ein zukunftsweisendes Projekt entstanden ist. Schon jetzt freue ich mich auf die weiteren Baufortschritte, die die Eigentümer präsentieren werden.

26_Besuch Landheim  (Small).png